Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

KinoMatinée mit Frühstück und Film: Was man von hier aus sehen kann

So, 12. Februar, 11.00 Uhr - 15.00 Uhr

Ein kleines Dorf im Westerwald, irgendwann vor gar nicht allzu langer Zeit. Luise lebt bei ihrer Großmutter Selma, ihr bester Freund Martin lebt ganz in der Nähe, ihre mürrische Tante Marlies wohnt die Straße runter, Luises Mutter ist heimlich in den Eisverkäufer verliebt und der Optiker hat Selma seine Liebe nie gestanden. In diesen Alltag, der geprägt ist von Geheimnissen und Sehnsüchten, kracht die Nachricht, dass Selma wieder von einem Okapi geträumt hat. Jeder im Dorf weiß, dass das nur Übles bedeuten kann. Denn wenn Selma von einem Okapi träumt, dann wird am nächsten Tag jemand sterben. – Vor gut 5 Jahren war der gleichnamige Roman von Mariana Leky aus dem Westerwald ein riesen Erfolg und hat bis heute Kultstatus. Nicht leicht, den verträumt schwebenden, magischen Realismus des Textes in Bilder, in einen Film umzusetzen. Dank eines zeitlos originellen Settings samt passender Bildsprache wird in ‘Was man von hier aus sehen kann‘ (Deutschland 2022 / Buch und Regie: Aron Lehmann / Darst.: Corinna Harfouch, Karl Markovics, Luna Wedler / 109 Min. / ab 12 Jahren) der Zauber des Textes perfekt als warmherzige Filmerzählung umgesetzt.
Und vor dem Film besteht wie immer die Möglichkeit zum ausgiebigen Frühstück im Kreml-Café.

SONNTAG 12.2, 11.00 Uhr,
Kulturcafé/Kinosaal
Filmstart: 13.00 Uhr
Eintritt: Film: 7,00 EUR,
Frühstück: ab 8,90 EUR (à la Carte)
Reservierung: unter Fon 06430-929720, KremlCafé
Hinweis: Weitere Vorstellungen in der Zeit vom 2.2 bis 15.2

 

 

 

 

 

 

Details

Datum:
So, 12. Februar
Zeit:
11.00 Uhr - 15.00 Uhr
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstaltungsort

Kulturcafé/ Kinosaal

Weitere Angaben

Preis
7,00 EUR, Frühstück: ab 8,90 EUR (à la Carte)
Infos und Kartenreservierung
06430-929720 Kreml Café