Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Filmstart: Persischstunden

Do, 12. November, 21.00 Uhr

Russland-Deutschland 2020 / Regie: Vadim Perelmann / Darst.: Lars Eidinger, Nahuel Pérez Biscayart, Jonas Nay / 127 Min. / FSK: ab 12 Jahren

Während des Zweiten Weltkriegs entkommt ein belgischer Jude namens Gilles der Hinrichtung, indem er behauptet, Perser zu sein. Die lebensrettende Lüge bringt ihn in eine schwierige Situation, als er den Auftrag bekommt, einem Offizier, der ein Restaurant im Iran eröffnen will, Farsi beizubringen. Da Gilles die Sprache absolut nicht beherrscht, muss er sie erfinden. Während des Unterrichts entsteht eine besondere Beziehung zwischen den beiden.

„Erfindung einer Sprache“ nennt sich eine 2008 vom für seine Drehbücher bekannten Wolfgang Kohlhaase aufgeschriebene und bereits als Hörspiel umgesetzte Erzählung. Der US-kanadische Regisseur Vadim Perelman hat sie als Kammerspiel für die Leinwand adaptiert, Lars Eidinger brilliert darin als Kommandant der Küche eines Übergangslagers, der sich von einem Gefangenen die persische Sprache Farsi beibringen lässt, weil er nach dem Krieg in den Iran auswandern und ein Restaurant eröffnen will. Was der Hauptsturmführer nicht weiß: die Wörter, die er lernt, sind eine reine Phantasiesprache. Kann das gut gehen?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Details

Datum:
Do, 12. November
Zeit:
21.00 Uhr
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Kinosaal

Weitere Angaben

Preis Film mit Überlänge
8.50 EUR
Preis Kinotag
7.00 EUR