Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Filmkunst im Kreml: Gott existiert, und ihr Name ist Petrunya

Di, 14. Januar, 21.00 Uhr

|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 21:00 Uhr am Di, 14. Januar 2020

Mazedonien heute. Petrunya ist 31, hat studiert und gehört zu den Verliererinnen in der unverhohlen patriarchalischen Gesellschaft Mazedoniens, in der moderne Frauen nichts zu melden haben. Wieder einmal hat sie einen Job nicht bekommen, der ohnehin weit unter ihrer Qualifikation gewesen wäre. Auf dem Nachhauseweg springt sie am Dreikönigstag in einen eisigen Fluss, wo Männer traditionell nach einem Kruzifix, das lebenslanges Glück verspricht, tauchen. Petrunya findet es, behält es jedoch für sich.

Mazedonien-Belgien-Kroatien 2019 / Buch und Regie: Teona Strugar Mitevska / Darst.: Zorica Nusheva, Labina Mitevska, Szefan Vujisic / 100 Min. / FSK: ab 12 Jahren

In einem der stärksten Filme der letzten Berlinale variiert Teona Strugar Mitevska die Muster des religionskritischen Kinos aus Osteuropa. „Gott existiert, ihr Name ist Petrunya“ nimmt als Ausgangspunkt eine Episode, die sich auf dem Balkan, in Nordmazedonien zugetragen hat, und entwickelt sie zu einem satirischen Film über Religion, Machismo und die Rolle der Frau.

Details

Datum:
Di, 14. Januar
Zeit:
21.00 Uhr
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Kinosaal

Weitere Angaben

Preis
7.50 EUR