Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Die Kunst der weiblichen Präsenz – Interaktiver Vortrag ‘Warum wir eine weibliche R-Evolution brauchen’ und Workshop ‘Vom Alltagsfrust zur Lebenslust’

So, 8. März, 15.30 Uhr - 18.30 Uhr

|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 10:30 Uhr am Sa, 28. März 2020

Eine Veranstaltung um 10:30 Uhr am So, 29. März 2020

Die Kunst der weiblichen Präsenz – Interaktiver Vortrag ‘Warum wir eine weibliche R-Evolution brauchen’ und anschl. Wochenendworkshop ‘Vom Alltagsfrust zur Lebenslust’
Die Kunst der weiblichen Präsenz ist eine hocheffektive Body-Mind-Spirit-Praxis, maßge-schneidert für die Bedürfnisse der Frau von heute. Sie vermittelt die Essenz der wichtigsten Botschaften verschiedener Weisheitslehren und will Frauen die Fähigkeit vermitteln, scheinbar unlösbare Herausforderungen in Wachstumsfelder der Lebensfreude zu verwandeln.
Anlässlich des Weltfrauentages lädt das Kreml Kulturhaus zu einem einführenden interaktiven Vortrag mit Podiumsdiskussion ein: ‘Warum wir eine weibliche R-Evolution brauchen’. Die Referentin Elisabeth Meyer-Siemon, Präsenz-Expertin und Weiblichkeits-Mentorin, stellt zusammen mit Birgit Weidmann, Forscherin auf dem Gebiet weiblicher Sakralkultur, Autorin & Künstlerin, sowie Ulla Ka, Expertin für erfüllende Partnerschaft und Sexualität eine weltweit erfolgreiche Methode der Persönlichkeitsentwicklung für Frauen in interaktiver Form vor. Angesichts der weltpolitischen Lage mit Zerstörung, Verrohung, Krieg, Artensterben und Klimakrise befinden sich Frauen überall im Aufbruch – sie erinnern an das intuitive und zeitlose Wissen, wie Frieden und nachhaltiges Leben gelingen können. Zentrale Fragen der Vortragsveranstaltung: Was hat das weibliche Grundprinzip der Anima mit Frieden zu tun? Warum ist der ganz private Sex politisch? Wieso ist das vermeintlich Unmögliche oft die nahe liegendste Lösung? Wie kann gelebte Weiblichkeit die ökologische Krise lösen?
Der anschließende Wochenendworkshop widmet sich intensiv der Kunst der weiblichen Präsenz und trägt den Titel ‘Vom Alltagsfrust zur Lebenslust’. Die Kerninhalte unterschiedlicher Lebens- und Weisheitstheorien werden in einfachen, sofort wirksamen Übungen vom Kopf in den Körper geholt.
Zentral geht es um das Erlernen der Fähigkeit, scheinbar unlösbare Diskrepanzen in Gesundheit, Beziehung, Beruf, Finanzen, Freundschaft etc in Wachstumsfelder der Lebensfreude zu verwandeln. Wirkungen sind u.a. Lebenskraft und -freude, gesunde Abgrenzung, umwerfende Ausstrahlung, Verkörperung von Würde und Selbstwert, Meistern von Ängsten, Resilienz und authentischer Selbstausdruck.
Das Seminar ‘Vom Alltagsfrust zur Lebenslust’ richtet sich an Frauen, die
– sich mit der Sinnlichkeit des Körpers wohl fühlen und Schönheit
  ausstrahlen wollen, jenseits von Alter, Gewicht und Optimierungswahn
– selbstbewusst und würdevoll ihren eigenen Weg gehen und etwas bewirken wollen
– Wertschätzung und Dankbarkeit anstatt Konkurrenzkampf
  kultivieren und ihre Welt als ‘friedvolle Kriegerinnen’ bereichern wollen.
Gefördert durch das Land Rheinland-Pfalz.
> Einführender interaktiver Vortrag mit Podiumsdiskussion
SONNTAG 8.3, 15.30 Uhr, Kultursäle
Referentinnen: Elisabeth Meyer-Siemon, Birgit Weidmann, Ulla Ka
Eintritt: frei
> Wochenendworkshop/ Seminar
SA/ SO. 28.3/29.3, jew. 10.30-16.00 Uhr, Mansarde
Kursgebühr: 165,00 EUR
Referentin: Elisabeth Meyer-Siemon, Präsenz-Expertin und Weiblichkeits-Mentorin
Anmeld./Info: unter Fon 06430-929724,Kreml oder 0178-6259539, E. Meyer-Siemon

Details

Datum:
So, 8. März
Zeit:
15.30 Uhr - 18.30 Uhr
Veranstaltungskategorien:
, ,