Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Auftakt SommerOpenairKino – Nordlichter: Die andere Seite der Hoffnung

Fr, 10. Juli, 21.30 Uhr - 23.15 Uhr

Auftakt SommerOpenairKino – Nordlichter: ‘Die andere Seite der Hoffnung’ (Regie: Aki Kaurismäki)

Die diesjährige OpenAirKino-Reihe des Kreml Kulturhaus steht unter dem Kultursommermotto ‘Idee Europa – Nordlichter’ und wird am Freitag, 10.7, 21.30 Uhr mit dem Film ‘Die andere Seite der Hoffnung’ (Finnland 2017 / Darst.: Sherwan Haji, Sakari Kousmanen, Ilka Koivula / 100 Min. / FSK: ab 6 J.) des finnischen Regie-Altmeisters Aki Kaurismäki an der Außenbühne eröffnet.

Der Film erzählt die Geschichte des syrischen Flüchtlings Khaled, der nach einer abenteuerlicher Flucht in Helsinki landet. Nicht gerade sein Sehnsuchtsort. Erst recht nicht, als die finnischen Behörden seinen Asylantrag ablehnen. Er solle sich nicht so anstellen, so schlimm sei es in Aleppo auch wieder nicht. Khaled flüchtet aus dem Heim und landet im Hinterhof einer eher fragwürdigen Gaststätte. Anfängliche Meinungsverschiedenheiten mit dem Wirt werden mittels einer Schlägerei aus dem Weg geräumt. Syrer und Finne freunden sich an und auch die schräge Kneipe beginnt zu florieren.
Keiner der großen europäischen Autorenfilmer hat eine so unverkennbare Filmsprache wie der Finne Aki Kaurismäki. Er hat sich einen ureigenen filmischen Kosmos erschaffen, in dem er seine durchaus Welt gewandten Themen ansiedelt. Seinen tiefen Humanismus verpackt er dabei nicht in Pathos, sondern in Humor. Viel geredet wird nicht, umso mehr getrunken bei toller Musik zwischen Polka und Country. Wunderbar!

Filmbeschreibung:

Finnland 2017 / Buch und Regie: Aki Kaurismäki / Darst.: Sherwan Haji, Sakari Kuosmanen, Ilkka Koivula / 100 Min. / FSK: ab 6 Jahren

Der syrische Flüchtling Khaled landet nach einer Odyssee, bei der er seine Schwester verloren hat, in Helsinki. Er beantragt Asyl, doch in Aleppo seien die Zustände laut finnischer Behörden doch nicht so schlimm. Er soll abgeschoben werden und flüchtet aus dem Heim. Er landet im Hinterhof einer Gaststätte, die der ehemalige Hemdenverkäufer Wikström übernommen hat. Die beiden verstehen sich zunächst nicht sonderlich. Doch Wikström lässt Khaled in seinem ehemaligen Lager wohnen und im Restaurant mitarbeiten.

Mit seiner märchenhaften Tragikomödie liefert der finnische Kultregisseur ein etwas anderes Flüchtlingsdrama ab. Der Film hat alles, was man von einem Kaurismäkifilm erwartet. Schräge Musik von noch schrägeren Bands, kuriose Innenräume in knallbunten Farben, wenig Dialoge. Alles in allem ein melancholischer, warmherziger Film, der völlig aus der Zeit gefallen scheint.

Die weiteren Filme aus der OpenAir-Reihe:
FR 17.7, 21.30 Uhr: ‘Adams Äpfel’ (DK 2005, Regie: Anders Thomas Jenssen, 94 Min, FSK: ab 16 J.)
FR 24.7, 21.30 Uhr: ‘Die Jagd’ (DK 2012, Regie: Thomas Vinterberg, 115 Min, FSK: ab 12 J.)
FR 7.8, 21.00 Uhr: ‘Der Hundertjährige’ (SWE 2013, Regie: Felix Herngren, 114 Min, FSK: ab 12 J.)
FR 14.8, 21.00 Uhr: ‘Wie im Himmel’ (SWE 2004, Regie: Kay Polka, 127 Min, FSK: ab 12 J.)
SA 22.8, 21.00 Uhr: ‘Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach’ (SWE 2014, Regie: Roy Andersson, 101 Min, FSK: ab 12 J.)

FREITAG 10.7,  21.30 Uhr, Außengelände
Eintritt:  6,00 EUR
Reservierung: unter Fon 06430-929724, Kreml oder per Mail: reservierung@kreml-kulturhaus.de
Hinweis: Bei ungünstigem Wetter findet die Veranstaltung im Kinosaal / Kultursaal statt.

 

 

 

Details

Datum:
Fr, 10. Juli
Zeit:
21.30 Uhr - 23.15 Uhr
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Außenbühne

Weitere Angaben

Preis
6,00 EUR