Editorial

Wo man Lieder singt, da lass Dich nieder

Feiern Sie mit uns! 20 Jahre Kreml-Chor sind ein guter Grund, mit vielen Besuchern die Stimme zu erheben und in den Chor der Gratulanten einzustimmen.

Eine zündende Idee im gut gefüllten Kinosaal des Kreml-Kulturhauses – eine Infoveranstaltung , die viel Begeisterung weckte – mehr brauchte es nicht, um im Jahr 1999 den Kreml-Chor ins Leben zu rufen. Ca. 30 singfreudige Menschen hatten Lust, dem Chorgesang in Zollhaus neues Leben einzuhauchen und gemeinsam zu musizieren. Ein junger Chorleiter wurde gefunden und das Projekt nahm Fahrt auf.

Seit fünfzehn Jahren ist nun mit dem renommierten Chorleiter Jürgen Faßbender als Dirigent der Stimmen und Stimmungen, der Kreml-Chor zu einem Aktivposten in der regionalen Chorlandschaft geworden. Viele Sänger des Chores sind ihm von Beginn an treu geblieben und feiern nun mit dem Chor den 20. Geburtstag. Bei genauerer Betrachtung ein echtes Erfolgsmodell, was zeigt, wie stabil Projekte sein können, wenn alle an einem Strang ziehen und die Akteure für ihre Sache brennen. Singen macht Spaß, baut Stress ab, fördert die Gemeinschaft, macht einfach glücklich! Die ersten Konzerte ließen nicht lange auf sich warten, und als auch noch Gastchöre zu den Konzerten eingeladen wurden, wurde das Kulturhaus als Veranstaltungsort schnell zu klein. So wurden im Lauf der Jahre mehrfach die Dorfgemeinschaftshäuser der Region belebt und mit Wasser oder Wein und viel Gesang erfüllt. Besonders beliebt sind auch die Biergartenkonzerte des Chores auf dem Außengelände des Kreml. Die Beteiligung am Kultursommer gehört schon fast zum Pflichtprogramm. So auch in diesem Jahr, wenn der Kreml-Chor seinen Geburtstag am 29.6. 2019 um 19.30 Uhr mit einem vielseitigen Programm als  musikalische Party  zum Thema „Heimat(en)“  feiert.

Die Freude am gemeinsamen Singen verbindet die ca. 35 aktiven Mitglieder: Die Erfahrenen, die weniger Geübten, Ältere und Jüngere. Ein gutes gesangliches Niveau und das soziale Miteinander sind gleichermaßen wichtig. Im jährlichen Wechsel gibt es gemeinsame Chorfreizeiten und die Teilnahme an Wettbewerben, letztere mit sehr guten Ergebnissen. 2018 wurde der Chor mit sehr gutem Ergebnis Meisterchor.

Der schönste Preis ist jedoch die gemeinsame Freude an der Musik – gemäß dem Motto: „Ein guter Gesang wischt den Staub vom Herzen“ wünschen wir den Sängerinnen und Sängern des Kreml-Chors für die Zukunft noch viele musikalische Glanzpunkte und Erlebnisse.

KREML Kulturhaus – Die Redaktion